„Das Sieben gegen Sechs erhält international immer mehr Einzug.“ – Interview mit Florian Kehrmann

Florian Kehrmann ist seit 2014 Trainer beim Erstligisten TBV Lemgo Lippe. Als Spieler wurde der frühere Rechtsaußen 2004 Europameister und 2007 Weltmeister im eigenen Land. Am Finalwochenende der EHF EURO 2024 war Kehrmann in Köln. Im Gespräch mit Julia Nikoleit zog er nach dem letzten deutschen Spiel in der Lanxess-Arena eine Bilanz von dem Turnier, sprach über das „Sieben gegen Sechs“ und das Gefühl, seine Spieler auflaufen zu sehen …. 

Quelle: Matthias Wieking/TBV Lemgo Lippe

Florian, was bleibt am Ende von der in Deutschland lange ersehnten Heim-Europameisterschaft? 

Es bleibt, dass wir Deutschen im Handball die besten Gastgeber sind, die es geben kann. Wir haben Maßstäbe gesetzt, mit Begeisterung, großen Hallen und einer Euphorie, was den Handballsport in Deutschland angeht. Das ist ein toller Erfolg.

Und sportlich?  

Sportlich haben wir mit dem Halbfinale das erreicht, wo wir stehen. Sicherlich begünstigt durch ein gute Gruppenauslosung und ein bisschen Schützenhilfe, aber wir waren im Halbfinale und hatten das mit dieser jungen Mannschaft und der Euphorie auch verdient. Letztendlich wurde es der 4. Platz, aber die drei Mannschaften, die höher stehen, gehören auch an die Spitze.

Was fehlt der deutschen Mannschaft, um diesen letzten Schritt – zu einer Medaille – noch zu machen? 

Weiterlesen

DHTV Logo

Fortsetzung „Gemeinsam statt einsam“ auch in 2024

Die gemeinsame Trainer- und Schiedsrichterfortbildung ist längst Tradition und findet dieses Mal am 16.Februar im Rahmen des Zweitligaspiels zwischen dem 1. VfL Potsdam und dem Dessau-Roßlauer HV statt. Neben Alexander Haase wird auch Marc Fasthoff wieder dabei sein. Alle Informationen (auch zur Anmeldung) findet ihr in der Ausschreibung
https://hvbrandenburg.de/gemeinsam-statt-einsam-2/

DHTV Logo

„Volle 60 Minuten“ im Februar

Direkt nach dem DHB Schiedsrichter Winterlehrgang wieder ein Highlight für Euch in unserer Vortragsreihe „Volle 60 Minuten“.
Am Montag, 05. Februar um 19:00h wird der DHB-Schiedsrichterlehrwart Kay Holm bei uns zu Gast sein.
In unserer 14. Ausgabe ist das Thema natürlich die aktuelle Entwicklung der neuen Regeln und ihre Stolpersteine.
Fragen von Euch wird Kay wie immer gerne beantworten.
📆Montag, 05. Februar
⏰19:00 bis 20:00 Uhr

„Ich brenne genauso wie die Spieler darauf, dass es endlich losgeht.“ – Interview mit Dominik Klein

TV-Experte, EM-Botschafter, Handball-Fan: Dominik Klein hat bei der Heim-Europameisterschaft nicht nur eine Rolle. Vor dem Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Schweiz spricht der Weltmeister von 2007 über seine Eindrücke von den Testspielen, seine eigenen Aufgaben und die Hoffnung, die er mit dem Turnier für die Sportart verbindet …

Fotoshooting mit den Botschaftern Isabel KLEIN, Dominik KLEIN und Niklas KAUL für den Standort Muenchen der EHF EURO 2024.
Quelle: DHB/Steffen Eirich

Dominik, wie sieht du die Nationalmannschaft für die Europameisterschaft im eigenen Land aufgestellt?

Mein Optimismus ist durch den „Tag des Handballs“ in München zurückgekommen und wurde durch die beiden Auftritte gegen Portugal noch einmal gestärkt. Der schnelle Ball und die gute Abwehrarbeit mit unserem „Stammpersonal“ sieht schon wirklich richtig gut aus. Jetzt wird es darum gehen, die „zweite Garde“ – die Spieler, die in die Bresche springen, wenn sie gebraucht werden – zu stabilisieren.

Bei den Testspielen gegen Portugal war „Konstanz“ das magische Wort und das ist genau der Punkt. Man hat in Flensburg und Kiel bereits die Entwicklung gesehen und ich drücke die Daumen, dass diese Entwicklung in der Gruppenphase voranschreitet, bis der erste echte Gradmesser gegen eine große Handballnation wie Frankreich ansteht. Danach werden wir wissen, wo es hingehen kann.
Weiterlesen

„Die Probleme sind oft unabhängig vom Niveau die gleichen“: Sportpsychologin Inga Hahn im Interview

Die Halbserie der Saison 2023/2024 ist (fast) erreicht und während einige Teams sich die Tabelle zufrieden unter den Weihnachtsbaum legen würden, brennt bei dem ein oder anderen Team der metaphorische Baum. Der Aufstiegskandidat, der im Mittelfeld festhängt oder das etablierte Team, das sich plötzlich im Abstiegskampf wiederfindet: Manchmal läuft es einfach nicht. Sportpsychologin Inga Hahn, die u.a. mit dem THW Kiel zusammenarbeitet, erklärt im Interview, inwiefern sich eine Unterstützung auf mentaler Ebene lohnen könnte und in welchen Punkten es eher schwierig wäre …

Quelle: privat

Was kann ein Sportpsychologe erreichen bzw. erarbeiten?

Alles und nichts (lacht). Es kommt drauf an, wie lange man den Luxus hat, mit einer Mannschaft arbeiten zu können. Wenn es eine regelmäßige und längerfristige Zusammenarbeit ist, die vielleicht sogar vor der Saison beginnt, sodass man mit ins Trainingslager fahren und die Leute kennen lernen kann, ist das natürlich optimal – und es lässt sich viel erreichen.

Denn man kann gezielt und in Ruhe erarbeiten, wo Herausforderungen liegen, die gelöst werden sollen und gucken, was man auf Teamebene er- bzw. bearbeiten will. Und man kann mit den Spieler:innen sprechen, wer vielleicht auch individuell arbeiten will, um beispielsweise besser mit Drucksituationen oder Rückschlägen umgehen zu können, Fehler besser abzuhaken oder Konzentration und Fokus besser zu steuern.

Und wenn man diesen Luxus nicht hat? Weiterlesen

„Volle 60 Minuten“ – online im Dezember

Schon morgen am Montag läuft die 13. Folge unserer Vortragsreihe „Volle 60 Minuten“: Interessante Einblicke wird diesmal Thorsten Zacharias geben. Der Leiter des Coachings im Schiedsrichterwesen des DHB wird von seiner eigenen Karriere als Elite-Schiedsrichter berichten, aber auch das Coaching im deutschen Schiedsrichterwesen wird natürlich Thema sein – ihr dürft euch auf einen offenen Austausch freuen. Bringt also unbedingt eure Fragen mit!

🗓️ Montag, 11. Dezember

⏰ 19:00 bis 20:00 Uhr

📌 Der Link für alle Online-Vorträge von „Volle 60 Minuten“ bei » Zoom
Meeting-ID: 815 7660 8634 | Kenncode: 238128

Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei diesem Highlight #volle60minuten #dhtv #handball #schiedsrichter

DHTV Logo

Rückblicke …

Ereignisreiches Fortbildungsjahr geht in Potsdam zu Ende

Am vergangenen Freitagabend nahmen mehr als 40 Trainerinnen und Trainer an einer Fortbildung mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhandball in Potsdam teil. Der Handball-Verband Brandenburg, die Deutsche Handballtrainervereinigung und der 1. VfL Potsdam stellten diese Altersklasse zum wiederholten Male in den Mittelpunkt ihrer Veranstaltungen. Ziel ist es dabei natürlich die Basis zu verbreitern und für Begeisterung zu sorgen.
Melanie und Stefan Bergold waren dabei wie gewohnt mit viel Engagement, Hingabe und Flexibilität dabei zu erläutern, wie sie Kinderhandball verstehen und an junge Schützlinge weitergeben. Im Anschluss zeigten die A-Lizenz-Inhaber Jan Piske und Felix Schmidt, dass das „gute Verteidigen“ nicht nur bereits unbedingt im Jugendbereich anfangen muss, sondern auch viel Spaß machen kann.
Neben den drei Fortbildungen im Zuge der U21-Weltmeisterschaft waren der Kinderhandball und Zusammenkünfte zwischen Schiedsrichtern und Trainern unter dem Motto „gemeinsam statt einsam“ Höhepunkte des zu Ende gehenden Aus- und Fortbildungsjahres

Ausschreibung Landestrainerstelle

Gerne leiten wir eine Ausschreibung des OSP Brandenburg und des HV Brandenburg weiter.

Die Details der Ausschreibung einer Landestrainerstelle Handball/weiblich können hier eingesehen werden.

Sonderausgabe „Volle 60 Minuten“ – online zum Tag des Schiedsrichters


Ausnahmsweise an einem Samstag, 11.11. läuft eine Sonderausgabe der „Vollen 60 Minuten“. Rede und Antwort wird uns der IHF- und Elitekader Schiedsrichter Ramesh Thiyagarajah stehen.
Ramesh hat mit seinem Bruder erst im April das Endspiel um den deutschen Pokal geleitet und ist für das WM-Turnier der Frauen im Dezember, als Reservegespann, nominiert.
Ramesh wird uns einen Einblick gewähren, wie sein Bruder und er Karriere (auch International) gemacht haben und was sie dafür leisten müssen – ihr dürft euch auf einen offenen Austausch freuen. Bringt also unbedingt eure Fragen mit!

🗓️ Samstag, 11. November

⏰ 11:00 bis 12:00 Uhr

📌 Der Link für alle Online-Vorträge von „Volle 60 Minuten“ bei » Zoom
Meeting-ID: 815 7660 8634 | Kenncode: 238128

„Volle 60 Minuten“ – online im November

Am Freitag, 10.11. läuft die 12. Folge unserer Vortragsreihe „Volle 60 Minuten“: Interessante Einblicke wird diesmal Ronald Klein geben. Der ehemalige Elitekaderschiedsrichter ist mittlerweile Delegierter und Schiedsrichter-Coach in der Bundesliga. Nebenher ist er in seinem Landesverband Nordrhein für das Mentoring Programm „JFK“ der Nachwuchsschiedsrichter tätig. So kann uns Ronald ab 19:00Uhr interessante Einblicke in das Leben von Spitzenschiedsrichtern geben, aber auch vom Transfer seines Wissens an die Basis – ihr dürft euch auf einen offenen Austausch freuen. Bringt also unbedingt eure Fragen mit!

🗓️ Freitag, 10. November

⏰ 19:00 bis 20:00 Uhr

📌 Der Link für alle Online-Vorträge von „Volle 60 Minuten“ bei » Zoom
Meeting-ID: 815 7660 8634 | Kenncode: 238128

Achtung! Hinweis auf die „Sonderausgabe Volle 60 Minuten“ zum Tag des Schiedsrichters am Samstag 11.11. um 11h mit Ramesh Thiyagarajah.